Ausbildung Trainingsspezialist


Die Ausbildung zum Trainingsspezialist wird ab Herbst 2017 auch *NEU* in Dornbirn angeboten.

In dieser 2,5-jährigen Fortbildung für Hundetrainer geht es darum, die eigenen praktischen Trainingsfähigkeiten weiter zu verbessern. Die Fortbildung ist zusammengesetzt aus einem Basis-Block, bestehend aus 7 aufeinander aufbauenden Modulen und einem Intensiv-Block, der weitere 3 Module beinhaltet.

Inhalte der Ausbildung

In jedem Modul werden sich theoretische und praktische Teile abwechseln, wobei der Schwerpunkt auf dem praktischen Training mit dem eigenen Hund liegen wird.

In den theoretischen Teilen werden die Informationen vermittelt, die nötig sind, um die praktischen Aufgaben umzusetzen.

Das praktische Training im Modul wird ergänzt durch eine für jeden Teilnehmer individuelle Trainingsaufgabe, die zwischen den Modulen zuhause erarbeitet wird. Die Aufgabe wird eine aus dem Thema des Moduls bestehendes Trainingsherausforderung sein, die im Alltag des Teilnehmers vorkommt . Sie ist wichtiger Bestandteil der Ausbildung, um jedem Teilnehmer den Transfer des erlernten Wissens in seinen persönlichen Trainingsalltag zu erleichtern. Unterstützt wird er dabei von den Referenten, die per Videoanalyse,Telefon und Email mit den Teilnehmern Kontakt halten und zur Verfügung stehen, um bei der erfolgreichen Erreichen des Trainingszieles zu helfen.

Durch eine intensive Betreuung der Teilnehmer ist sichergestellt, dass jeder optimale Lernerfolge erzielen kann. Deswegen werden die Module je nach Anzahl der Teilnehmer immer von mindestens einem Referent und zwei Co-Trainer gehalten. Sie werden ihr gesamtes Wissen und Können zur Verfügung stellen, um jeden Teilnehmer zu einem Maximum an Erkenntnissen und Erfolgserlebnissen zu verhelfen.

Referenten


Co-Trainer

Friedrich Gruber 

Wi:Me:Ti: 

Andrea Lux

Wi:Me:Ti: 


Zielgruppe

Für wen ist diese Ausbildung geeignet?

Die Ausbildung zum Trainingsspezialisten ist für jeden geeignet, der/die (noch) kein Hühnermodul besucht hat, aber dennoch die Trainingsfähigkeiten, die dort vermittelt werden, lernen will. Sie ist darüber hinaus auch für diejenigen, die die Hühnermodule schon besucht haben und den Transfer vom Huhn zum Hund verbessern möchten, von großem Wert.
Die Ausbildung ist ein Teil der Spezialisierung zum TOP Trainer Hund.

Grundlagen sind Kenntnisse der Lerntheorien.

Was bringt mir das persönlich?

  • Von und mit Gleichgesinnten lernen
  • Weitere spannende Trainingsdetails
  • Training satt
  • Noch mehr Spaß, dem Kunden etwas beizubringen
  • Den Horizont erweitern
  • Verbesserte Geschicklichkeit und technische Fähigkeiten
  • Lernen und Austausch in einer kleinen Gruppe

Was bringt das meinem Hund?

  • klare und faire Kommunikation
  • stressarmes Lernen
  • nachhaltige Trainingserfolge
  • schnelle, motivierende Erfolgserlebnisse

Was bringt mir das wirtschaftlich?

  • Marktvorteil durch zufriedene Kunden
  • Qualitätssteigerung
  • Schnelle und messbare Ergebnisse
  • Transparenz

Weitere Informationen

Um die komplette Ausbildung zu durchlaufen müssen die Module in der genannten Reihenfolge, mit Hund und mit den Trainingsaufgaben zuhause durchgeführt werden. Sie ist auf 2,5 Jahre ausgerichtet, kann aber auch individuell zusammengestellt und über einen längeren Zeitraum gestreckt werden. 

Es ist aber auch möglich, einzelne Module unabhängig von der Reihenfolge oder ohne Hund zu besuchen. Diese führen dann allerdings nicht zu einem Abschluss der Ausbildung.

Da es sich um eine Ausbildung handelt, deren Fokus auf der Perfektionierung der eigenen Trainingsfähigkeiten liegt, wird viel praktisches Training stattfinden. Falls kein eigener Hund mitgebracht werden kann, können nach Absprache auch Hunde zur Verfügung gestellt werden.

Alle Module sind BHV (Berufsverband der Hundeerzieher und Verhaltensberater) als Fortbildung anerkannt.

Der Trainingsspezialist: Ein TOP Trainer-Projekt

Die TOP Trainer haben alle bei Bob Bailey und/oder Viviane Theby die Hühnermodule besucht und dabei ihr Wissen und ihre handwerklichen Fähigkeiten in Bezug auf Training sehr weit ausgebildet. Es geht immer darum, das Training zu Optimieren und zu Perfektionieren.

Alle Referenten haben die TOP Trainer-Ausbildung abgeschlossen. Ihr Wissen und Können geben sie in dieser Ausbildung an ambitionierte Gleichgesinnte weiter.

Kosten

Die Ausbildung wird ausschließlich in 4-Tages-Seminaren, d. h. in Doppel-Modulen gestaltet. Die 4-Tages-Seminare finden unter der Woche statt und schließen jeweils Wochenendtage ein, z.B. Donnerstag - Sonntag, Freitag bis Montag, Samstag - Dienstag usw.

Ein Doppel-Modul mit Hund inkl. Getränke und Pausensnacks (4 Tage) kostet 720 Euro inkl. MWSt. Wenn du keinen Hund hast bzw aus irgendwelchen Gründen kannst du ihn nicht mitbringen, dann besteht die Möglichkeit sich einen auszuborgen - bitte bei der Anmeldung angeben!!!

Teilnahme ohne Hund pro Doppel-Modul: 500 Euro inkl. MwSt - das bedeutet du schaust den anderen beim Training zu (du bist passiv) Nachteil: keinen Abschluss!!

Die TOP Trainer und TOP Trainer-Anwärter bekommen 10% Rabatt auf die Teilnahme.
Bei Buchung und Bezahlung der kompletten Ausbildung gibt es 5% Rabatt, dh alle 10 Module zusammen kosten dann 3240 Euro inkl. MWSt.

Termine Start 2017

16.-19. November 2017

Modul I+II

Module

Basis-Module

Modul I:
Trainingssysteme

Modul II:
Trainingspläne

Modul III:
Trainingskriterien

Modul IV:
Signale und Signalkontrolle

Modul V:
Verhaltensketten

Modul VI:

Unterscheidungsaufgaben

Modul VII:
Konzepte

Aufbau-Module

Modul VIII - X:
Vertiefung des Könnens auf noch höherem Niveau mit komplexen Aufgaben

 

Alle Module sind vom BHV-Deutschland (Berufsverband der Hundeerzieher und Verhaltensberater) und vom MESSERLI-Forschungsinstitut Wien (tierschutzgerechter Hundetrainer) als Fortbildung anerkannt.